Uncategorized
comment 1

Dr. Gerhard Hergenröder ist jetzt bei confidence

Jetzt ist es offiziell, d. h., bei LinkedIn veröffentlicht: Dr. Gerhard Hergenröder, seit dem Jahr 2000 Technischer Direktor des Regionalen Rechenzentrums in Erlangen (RRZE), ist zum 1. August 2020 als Freiberufler bei der confidence consult GmbH Beratung-Training-Coaching in Freiberg am Neckar als Geschäftsfeldleiter “Education” angetreten. Bereits seit eineinhalb Jahren wirkt er (mit genehmigter Nebentätigkeit) bei unserem Projekt “Neuausrichtung des Rechenzentrums” der Universität der Bundeswehr München mit.

Im Gegensatz zu vielen Beratern hat er etwas Richtiges gelernt. Er hat eine Lehre als Maschinenbauer abgeschlossen und kann deshalb mit einer Schieblehre umgehen. Er ist also prädestiniert für Schule, Lehre, Forschung, Universität, bei uns “Education” genannt.

Wir kennen uns seit 1996, als wir im Auftrag des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Baden-Württemberg, die Migration von SAP R2 zu R3 begleiten durften. Hergenröder war damals Leiter Rechenzentrum Uniklinik Tübingen.

Eine internationale Großberatung, die es heute nicht mehr gibt und die mit A. A. abgekürzt wurde, hatte erfolglos versucht, das Thema umzusetzen. Wir konnten helfen, indem wir den täglichen Vierkampf im Krankenhaus (Ärztlicher Dienst, Pflegerischer Dienst, Verwaltung, Personalrat) in eine gemeinsame Richtung brachten. Von SAP mussten wir nichts verstehen, das Wissen (und die Piloterfahrungen) brachten andere mit ein. SAP ISH (Industrial Solution Hospital) war damals noch in den Kinderschuhen, dementsprechend Hirnschmalz war gefragt.

Wir freuen uns, dass wir damit auch einen kleinen Teil dazu beitragen konnten, SAP als einzigen Global Player aus dem Dax nachhaltig zu etablieren. Unsere neuen Ziele sind die konkrete Unterstützung der Ministerien in Bayern und Baden-Württemberg in Bezug auf Ausbildung von Schülern und Studenten sowie die Weiterbildung in Unternehmen und auch in Bezug auf die persönliche Weiterentwicklung (Coaching). Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit mit Gerhard.

1 Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.