Logo?

Lange haben wir es für uns behalten bzw. nur persönlich erklärt: Was hat es mit unserem Logo auf sich? Es ist für uns wertvoll, wir haben es für zehn weitere Jahre schützen lassen.

Unschwer zu erkennen stellt es ein Zwei-Achsen-Modell dar. Ein Portfolio, wie es viele gibt. Es handelt sich um einen geschwungenen Pfeil, der von einer Grafikerin aus München freihändig und schwungvoll mit einer japanischen Feder über die vier Felder gepinselt wurde.

Die beiden Achsen beschreiben zwei völlig unabhängige Dimensionen: Die Senkrechte unterscheidet, was ich persönlich oder wir als Team für richtig bzw. gerecht halten (obere Hälfte), oder für falsch bzw. ungerecht (untere Hälfte). Die Waagrechte stellt dar, was uns nutzt (rechte Hälfte) oder was uns schadet (linke Häfte), wenn wir etwas machen (oder unterlassen).

Damit ergeben sich vier Felder: Links unten ist das Feld der DUMMHEIT, weil wir etwas gemacht haben, wovon wir genau wussten, dass es falsch ist und es uns schadet. Bsp.: Wir sind zu schnell mit dem Wagen unterwegs und werden geblitzt.

Rechts unten: Wir sind zu schnell mit dem Wagen unterwegs und werden nicht geblitzt! Das Feld des OPPORTUNISMUS.

Rechts oben: Für uns die ZIELPOSITION. Aus Überzeugung gute und ehrliche Arbeit führt zur Zufriedenheit unserer Kunden und zu Anschlussaufträgen.

Links oben: Wir sind von etwas überzeugt und setzen uns dafür ein, auch wenn wir dadurch Schaden erleiden. Für uns ist das das Feld der ZIVILCOURAGE.

Wir sehen zwei Konsequenzen:

  1. Wer sich auf Dauer im Feld des Opportunismus aufhalten möchte, rutscht früher oder später ins Feld der Dummheit. Wer, aus Harmoniebedürfnis oder auch Angst, Entscheidungen oder Gespräche hinauszögert oder vermeidet, wird irgendwann durchschaut werden und ins Feld der Dummheit rutschen. (Eben noch schnell unterwegs und jetzt geblitzt!)
  2. Wer sich im Feld der Zivilcourage zu lange aufhält, wird Schiffbruch erleiden. (Nicht jeder ist zum Märtyrer berufen bzw. zum Selbstmord geeignet!)