Querdenken

Warum die Milch teurer wird

20-50% teurer – Ein Alptraum für den Schnäppchenjäger. Bleibt eigentlich nur noch, Milch mit abgelaufenem Mindesthaltbarkeitsdatum zu kaufen, zum halben Preis selbstverständlich. Aber wo gibt es die? Da müssen wir eben die Lebensmittelmärkte mit unserem Diesel abklappern. Für Milch, Butter und Käse.

Die Internet-Spezialisten von confidence haben mir erklärt, dass meine Artikel zu lang sind. Der Leser wechselt, wenn er mehr als zwei oder drei Mal scrollen muss, entnervt die Seite. Also versuche ich es dieses Mal kürzer. Die Bild-Zeitung schafft es schließlich auch immer wieder, komplexe Sachverhalte mit plakativen Überschriften so rüberzubringen, damit sie der Mann von der Straße versteht.

Milch teurer weil Diesel zu billig. Haben Sie das jetzt verstanden? Prima. Und falls doch nicht, lesen und scrollen Sie bitte weiter.

Die Globalisierung hat dazu geführt, dass wir auch entfernteste Märkte gezielt erreichen können. Zum Beispiel mit Milchpulver. (Das entspricht jetzt dem Fettgedruckten unter der Überschrift)

Hier wechselt der Mann von der Straße von unserer Seite auf den Sportteil seiner Internet-Online-Zeitung. Für die Intellektuellen unter uns noch zwei ergänzende und vielleicht erhellende Sätze:

Solange die Transportkosten (für Milchpulver) so niedrig sind, dass es sich lohnt, Schiffe nach Asien zu schicken, solange müssen wir uns eben damit abfinden, dass bei uns vieles teurer wird. Der Milchtrinker bei uns bezahlt somit dafür, dass (Schiffs-) Diesel zu billig ist. Die Bahn spielt in diesem Zusammenhang keine Rolle, sie ist sowieso gewerbesteuerbefreit und hoffnungslos ineffizient, wenn es nicht endlich gelingt, getrennte Schienenstränge für Personen- und Güterzüge zu bauen. Und das wird sich in Deutschland wegen des Flächenverbrauchs und mit oder gegen die “Grünen” nicht durchsetzen lassen. Denn die denken ja ökologisch, neuerdings sogar ökonomisch (oder tun die nur so?).

Oder anders herum: Würde der Liter Diesel 3 € kosten, käme niemand auf die Idee, LKWs und Schiffe um die halbe Welt und, zumindest den LKW, in ca. 50% der Fälle wieder nahezu leer, zurück zu schicken. Bei den Schiffen verhält es sich anders: Die kommen ja voll aus China (mit Kinderspielzeug von Mattel aus USA) und brauchen jetzt wieder Ladung für die Rückfahrt. Warum also nicht Altpapier oder Milchpulver laden, immer noch besser als leer zurück. Und der deutsche Verbraucher bekommt von alledem solange nichts mit, bis bei uns die Milch endlich teurer wird.

An dieser Stelle darf ich die Intellektuellen unter uns loben, dass Sie soweit gekommen sind, bei diesem Artikel. Eigentlich müssten Sie schon längst auf einer anderen Internetseite sein!

Auch die Billigfliegerei hat ja ein Ausmaß angenommen, das nicht vernünftig sein kann. Kerosin ist eben auch viel zu billig. Und ca. 9% des CO2-Ausstoßes wird dem internationalen Flugverkehr nachgesagt. Wer fliegt eigentlich noch? Wer traut sich noch, nachdem deutsche Flughäfen ins Visier islamistischer Deutscher gekommen sind?

Dafür hat unser Bundes-Innenminister wieder Oberwasser, denn die Ermittlungserfolge sind zu einem nicht unwesentlichen Teil auf gezielte Internet-Überwachungen zurückzuführen. Und das weiß er ja schon länger. Das Bundesverfassungsgericht hat allerdings die private Festplatte zum Privatbereich erklärt. Man darf sie also höchstens durch gefälschte Behörden-Emails ausforschen. Die technischen Voraussetzungen dafür sind wohl längst gegeben.

Da lobe ich mir das Titelblatt der Titanic, das ein Konterfei von Osama bin Laden mit der Frage untertitelt: “Kann er Schäuble stoppen?

So, jetzt ist der Artikel mal wieder zu lang geworden.

Vielen Dank fürs Dabeibleiben, bei diesem Artikel, dem jetzt nur noch die Botschaft fehlt, was confidence in diesem Zusammenhang für Sie tun könnte. Das lasse ich einfach weg, wir haben momentan sowieso genug zu tun ;-).